Share
Fledermäuse, Hufis, Nachtschwärmer - zusammen entdecken wir heute die Nacht.

TAG 14

LBV-Familientipp Tag 14 Freunde der Nacht, Fledermaus und Willi
 
Hallo Kerstin,
 
Sobald die Tage wärmer werden, erwacht eine faszinierende Gruppe von Säugetieren aus dem Winterschlaf. Von den meisten Menschen unbemerkt, begeben sie sich nachts auf Jagdflüge, um verbrauchte Energiereserven wieder aufzufüllen. Viele Weibchen sind nun trächtig. Sie fressen für zwei und suchen Unterschlupfe für die Jungenaufzucht. Dabei kehren sie am liebsten Jahr für Jahr ins gleiche Quartier zurück.

Hast du erraten, um welche geheimnisvolle Tiergruppe es sich handelt? Richtig, die Rede ist von Fledermäusen! Die faszinierenden Tiere gehören zu den so genannten Kulturfolgern. Sie haben es sich z.B. in Scheunen, Kellern oder Kirchtürmen wohnlich eingerichtet. Wer in den ersten wärmeren Nächten aufmerksam zum Nachthimmel blickt, entdeckt vielleicht Abendsegler, Rauhautfledermäuse oder Weißrandfledermäuse beim Verlassen ihrer Verstecke.

In Corona-Zeiten hat die Fledermaus mit vielen Vorurteilen zu kämpfen. Wichtig zu wissen ist für dich, dass unsere heimischen Fledermäuse unter Naturschutz stehen. Sie sind nützliche Helfer und übertragen kein Corona. Ausführliche Informationen findest du in unserer Pressemitteilung zu diesem Thema.

Für den heutigen und letzten Tag haben wir wieder viele tolle Ideen zum Lesen und Mitmachen zusammengestellt. Damit verabschieden wir uns vorerst bei dir und deiner Familie und melden uns bald wieder mit Neuigkeiten!

 
Viel Spaß und bleibt gesund!
Julia (Umwelt- und Nachhaltigkeitsbildung) & 
Katharina (
Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation)
 
 

Ideen für die Nachtschwärmer

 
+  Ein Nachtabenteuer erleben
Fledermäuse live mit der "Hufi-Cam" beobachten
+  Fledermaus-Falter-Spiel
+  Ein Fledermaus-Windlicht prickeln
+  Ein Fledermaus-Lesezeichen basteln
 
 

Nachtabenteuer erleben

 
Material: Taschenlampe oder Laterne
Für wen: die ganze Familien
Wo: draußen

Wie du weißt, sind Fledermäuse nachtaktiv. Um sie zu beobachten, legst du dich am Besten bei Einbruch der Dunkelheit an einem Waldrand, in einem Park mit alten Bäumen oder an einem See auf die Lauer. Wenn du willst, kannst du vorher bei uns um Rat fragen, wo geeignete Beobachtungsplätze sind. Ansprechpartner*innen kannst du auf unserer Homepage "LBV vor Ort" ausfindig machen.

Du erkennst die Fledermäuse an ihrem flatterhaften Flug. Häufig jagen sie dicht über einer Wasseroberfläche oder um Straßenlaternen herum. Aber selbst, wenn du keine Fledermäuse beobachten kannst, ist so eine Nachtwanderung ein Erlebnis.

Tipp: Noch abenteuerlicher wird es, wenn ihr euch vornehmt, keine Taschenlampe zu benutzen! Vielleicht nehmt ihr stattdessen eure Laterne mit?


Alternative für drinnen: Wenn ihr gerade nicht nach draußen dürft, könnt ihr natürlich auch drinnen ein Nachtabenteuer erleben. Versucht doch einen Abend auf elektrisches Licht zu verzichten. Plant das Abendessen bei Kerzenschein. Vielleicht nutzt ihr dazu die selbstgebastelten Fledermaus-Windlichter aus diesem Newsletter? Im Wohnzimmer kann sich die ganze Familie um eine große Kerze versammeln und Gruselgeschichten erzählen. Und natürlich geht es auch im Dunkeln zum Zähneputzen. Findet ihr euch im Dunkeln so gut zurecht wie Fledermäuse?
 
Wer schon immer mal eine Fledermaus kuscheln möchte, hat jetzt die Gelegenheit! Diesen flauschigen Freund mit ca. 50 cm Flügelspannweite könnt ihr bei uns im LBV-Naturshop kaufen. Alle Gewinne fließen in unsere Naturschutzarbeit.
 
Plüsch Fledermaus
 
Große Hufeisennasen mit charakteristischer hufeisenförmiger Nase
Große Hufeisennase - Rudi Leitl
 

Fledermäuse live beobachten

 
Material: PC oder Tablet oder Smartphone mit Internetverbindung
Für wen: die ganze Familie
Wo: drinnen

Keine Fledermaus am Nachthimmel in Sicht? Kein Problem, du kannst unsere "Hufi-Cam" ausprobieren und damit live die seltene Große Hufeisennase beobachten. Charakteristisch für die Große Hufeisennase ist ihre Nase. Der vordere Teil erinnert an ein Hufeisen, worauf der Name zurückzuführen ist. Diese Art gehört zu den am stärksten bedrohten Fledermausarten in Deutschland. Bei den Tieren im oberpfälzischen Hohenburg handelt es sich um die letzte Kolonie der Großen Hufeisennase in Deutschland. Wir betreuen und schützen diese Kolonie und informieren Besucher*innen im angrenzenden Fledermaushaus Hohenburg. Wenn du möchtest, kannst du das Projekt direkt unterstützen und Hufi-Pate werden. Hier erfahrt ihr mehr über das Life-Projekt Große Hufeisennase.

Tipp: Wie werden eigentlich kleine Fledermäuse geboren? Kopfüber! Das glaubt du uns nicht? Schau dir unser Hufi-Cam-Video einer Fledermausgeburt aus dem letzten Jahr an und überzeuge dich selbst.
 

Erlebe Deutschlands am stärksten bedrohte Fledermaus in ihrer Wochenstube. Schaue mit unserer "Hufi-Cam" live in unser Fledermaushaus in Hohenburg (Oberpfalz). Hufi-Bilder und Videos findest du im LBV-Bildarchiv oder auf YouTube.

 
Screenshot der LBV Hufi-Cam in Hohenburg
 
 

Fledermaus-Falter-Spiel

 
Fledermäuse nutzen zum Jagen die Echo-Ortung. Das funktioniert so: Die Fledermäuse stoßen Rufe aus sehr hohen Tönen aus. Diese hohen Töne nennt man Ultraschall. Wir können sie mit unseren Ohren nicht hören. Wenn die Töne gegen ein Hindernis stoßen, prallen sie ab und fliegen zur Fledermaus zurück. Das nennt man ein Echo. Die Fledermaus kann dieses Echo mit ihren guten Ohren hören. Je nachdem, um welches Hindernis es sich handelt, klingt das Echo anders. So bekommt die Fledermaus nach jedem Ruf ein Bild ihrer Umgebung zurückgeschickt. Wenn die Fledermaus sehr oft ruft, wird das Bild natürlich genauer. Weil Fledermäuse diese Technik sehr gut beherrschen, sagt man "Fledermäuse sehen mit den Ohren". Du glaubst, mit den Ohren kann man nicht sehen? Probier’s aus!

Material
:
Etwas zum Augen verbinden (Stirnband, Schal)
Mindestens einen Mitspieler (je mehr, desto besser!)

Für wen: Kinder ab 7 Jahre
Wo: drinnen oder draußen

Sucht euch einen großen Platz, auf dem man sich bewegen kann, ohne irgendwo anzustoßen. Vielleicht könnt ihr ja ein paar Möbel zur Seite rücken oder auf eine Wiese in den Garten gehen? Eine Person ist die Fledermaus und lässt sich die Augen verbinden. Die anderen Spieler*innen sind Nachtfalter.

Die Fledermaus ruft, indem sie einmal in die Hände klatscht. Der Falter antwortet sofort mit einem Echo auf den Ruf, indem er zweimal in die Hände klatscht. Nun muss die Fledermaus versuchen, den Falter nur mit Hilfe ihrer Ohren zu fangen. Der Falter darf nach jedem Echo nur einen Schritt machen – echte Falter fliegen schließlich auch viel langsamer als Fledermäuse! Sobald die Fledermaus erfolgreich war, werden die Rollen getauscht.
Gibt es mehrere Mitspieler*innen, werden diese im Spiel zu Bäumen. Die Bäume sind fest an einer Stelle verwurzelt und können nicht laufen! Als Echo sagen sie nach jedem Klatschen der Fledermaus "Baum!", damit die Fledermaus hören kann, wo die Bäume stehen.
 
Viele weitere spannende Spiele und Informationen über das Leben und den praktischen Schutz von Fledermäusen findest du in unserer Broschüre "Natürlich lernen. Fledermäuse".
 
Fledermäuse Natürlich lernen
 
 

Fledermaus-Windlicht prickeln

 
Material:
Prickel-Nadel oder große Sicherheitsnadel
Prickelunterlage oder dickes Handtuch
Schere
Kleber
Ein Teelicht
Für wen: Kinder ab 8 Jahren
Wo: drinnen

Drucke dir die Prickel-Vorlage aus und lege sie auf deine Prickelunterlage. Statt einer Prickelunterlage kannst du auch ein Handtuch (einmal gefaltet), eine Bastel- oder eine Bügelunterlage verwenden, um darauf arbeiten. Stich nun alle Punkte vorsichtig mit deiner Prickelnadel nach. Anstelle einer Prickelnadel kannst du auch eine große Sicherheitsnadel verwenden, lass sie dir von einem Erwachsenen etwas aufbiegen. Sobald du alle Punkte nachgestochen hast, kannst du die Ränder entlang der Linien ausschneiden. An den Seiten der Vorlage ist jeweils ein Klebestreifen markiert. Bringe auf einem der Streifen Kleber auf (auf die bedruckte Seite) und Klebe die beiden Seiten des Papierbandes zusammen. Achte darauf, dass die bedruckte Seite später innen im Kreis liegt. Fertig! Nun brauchst du nur noch ein Teelicht, das du in dein Windlicht stellen kannst.
 
(1) Ausgedruckte Prickel-Vorlage mit Prickelnadel & Unterlage; (2) Fertig geprickelte Vorlage ausschneiden; (3) an Markierung zusammenkleben; (4) fertiges Fledermaus-Windlicht
Prickelvorlage Fledermaus-Windlicht
 

Ein Fledermaus-Lesezeichen basteln

 
Material:
Zwei Bögen schwarzes Tonpapier
Etwas weißes Papier
Stift
Klebestift
Schere
Für wen: Kinder ab 8 Jahren
Wo: drinnen

In unserer Video-Anleitung zeigen wir dir, wie du ein tolles Fledermaus-Lesezeichen basteln kannst. Schau dir das Video einmal bis zum Ende an. Suche dir dann das nötige Material zusammen und bastel Schritt-für-Schritt mit. Sollte es zu schnell gehen, kann das Video pausiert oder zurückgespult werden.
 
Klicke auf das Bild oder diesen Link, um zu der Video-Anleitung zu gelangen
Preview Bastelanleitung Fledermaus-Lesezeichen
 
 

Der LBV betreut und schützt die letzte Wochenstube der Großen Hufeisennase in ganz Deutschland. Wir installieren und warten die "Hufi-Cam", bezahlen Betreuer vor Ort, bieten Führungen an, finanzieren Baumaßnahmen und Unterhaltskosten und erhalten den Jagdlebensraum für die Fledermäuse. Unterstütze uns bei diesen wichtigen Aufgaben und werde jetzt mit deiner Familie Fledermaus-Pate.

 
Große Hufeisennase - Rudi Leitl
 
Fotos: Rudi Leitl (Große Hufeisennasen), Lucia Tischer (Prickelanleitung), LBV
Illustrationen: Pixabay, Sketchify, LBV
 
Besucht uns auch hier!
 
 
 
 
Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) e. V.
Eisvogelweg 1
91161 Hilpoltstein
Germany

09174/4775-0
info@lbv.de
www.lbv.de

Vorsitzender: Norbert Schäffer


Umweltbildung.Bayern Logo
Du erhältst diesen Newsletter, weil du dich
für den LBV-Familientipp angemeldet hast.

Klicke hier, wenn du keine Newsletter mehr erhalten möchtest.